hohagen - PHYSIOTHERAPIE

Ergotherapie

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Gründe dafür können z.B. psychische oder körperliche Erkrankungen, angeborene Beeinträchtigungen oder auch durch einen Unfall erworbene Behinderungen sein.

Welches Ziel verfolgt die Ergotherapie?

Ergotherapie hat zum Ziel, Menschen in ihren Betätigungsanliegen im Alltag so zu unterstützen, dass sie zunehmend in der Lage sind, den Alltag trotz Erkrankung oder Behinderung zu ihrer eigenen Zufriedenheit zu gestalten. Betätigungsanliegen können dabei aus den Bereichen der Selbstversorgung, Freizeit und/oder der Produktivität kommen.

Anliegen können beispielsweise folgende sein:

Selbstversorgung:

  • Schmerzfrei bzw. schmerzreduziert den Haushalt führen
  • Besser einschlafen und /oder durchschlafen
  • Die körperliche Hygiene bewältigen
  • Sich Mahlzeiten zubereiten
  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren
  • Wege zum Einkauf im Rollstuhl bewältigen
  • Den sicheren Umgang mit dem Rollator lernen

Freizeit:

  • Freie Zeit in Balance zwischen Aktivität und Entspannung gestalten
  • Freizeitinteressen finden und in den Alltag einbauen
  • Gartenarbeit trotz körperlicher Beeinträchtigung ausführen
  • Sich besser beim Lesen konzentrieren
  • Soziale Kontakte aufbauen und halten
  • Sich Termine merken und einhalten

Produktivität:

  • Möglichst lange arbeitsfähig bleiben trotz (chronisch fortschreitender) Erkrankung
  • Wieder in die Arbeit zurückkehren und sich den Arbeitsanforderungen annähern
  • Alternativen zur bisherigen Arbeit finden, die den veränderten Fähigkeiten entspricht
  • Eine Erwerbsarbeit aufnehmen
  • Eine sinnstiftende Tätigkeit finden wie z.B. ein Ehrenamt

Was erwartet Sie in der Therapie?

Nach einem ausführlichen Erstgespräch betrachten wir systematisch die oben genannten Lebensbereiche miteinander, analysieren, was gut gelingt und welche für Sie bedeutungsvollen Betätigungen Sie nicht zu Ihrer Zufriedenheit ausführen können.

Im nächsten Schritt legen wir gemeinsam Ziele fest, die Sie im Rahmen der Therapie erreichen wollen und wählen miteinander ergotherapeutische Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Ziele Stück um Stück erreichen können.

Bei der Umsetzung der Maßnahmen zur Erreichung Ihrer Ziele begleiten wir Sie Schritt für Schritt.

Wie erhalten Sie Ergotherapie?

Ergotherapie wird von Haus- oder Fachärzt*innen verordnet und kann sowohl in der Praxis als auch im Hausbesuch oder in Einrichtungen wie Alten- und Pflegeheimen, Werkstätten für behinderte Menschen o.a. stattfinden.

Die Kosten dafür übernehmen die Krankenkassen. Erwachsene, die keinen Befreiungsausweis von ihrer Krankenkasse bekommen, sind zuzahlungspflichtig.

Über die Höhe der Zuzahlung, aber auch über Möglichkeiten, einen Befreiungsausweis zu erhalten, erhalten Sie auf Nachfrage nähere Informationen in unserer Praxis.

Wer wird in unserer Praxis ergotherapeutisch behandelt?

Catrin Schmid

Die ergotherapeutische Abteilung der Praxis Hohagen ist spezialisiert auf die Behandlung jugendlicher und erwachsener Menschen mit Erkrankungen aus den Fachbereichen Neurologie / Neuropsychologie, Orthopädie, Psychiatrie und Psychosomatik sowie Geriatrie und Gerontopsychiatrie.

Die enge Zusammenarbeit mit der physiotherapeutischen Abteilung erlaubt dabei besonders in den Fachbereichen Neurologie, Orthopädie und Geriatrie eine schnelle und unkomplizierte interdisziplinäre Abstimmung bezüglich der Behandlungsziele und –maßnahmen, so dass die Therapien bestmöglich im Sinne der Klient*innen ineinandergreifen.